Newsarchiv LOGO

Mail Index



[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next][Date Index][Thread Index]

Re: Heatpipe statt Aktivluefter in externen HDD-Gehaeuse


Date Fri, 12 Dec 2003 12:00:25 +0100
From Florian Scharinger <florianNOscharingerSPAM***AT***inode.at>
Subject Re: Heatpipe statt Aktivluefter in externen HDD-Gehaeuse
Newsgroups tu-graz.hardware
Organization Technische Universitaet Graz, Austria
References <slrnbths5q.bop.devnull@lisa.homeunix.net>
In-reply-to <slrnbths5q.bop.devnull@lisa.homeunix.net>
User-agent Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.1; en-US; rv:1.5) Gecko/20031007
Xref archive tu-graz.hardware:8773

Seas,

Karl Voit wrote:
Hi!

Bin am Ueberlegen, ob ich mir eine externe Festplatte (Case & Platte
extra kaufen) zulegen soll.

Ich auch...

Die meisten Gehaeuse haben kleine
Aktivluefter, die mich wohl im Dauerbetrieb stoeren wuerden (da ich
sonst auch keinen Luefter brauche/habe).

Es gibt aber einige, die haben keinen Lüfter und sind thermisch trotzdem ok:
mein favorite:
http://www.firewire-revolution.de/catalog/product_info.php?cPath=24_26&products_id=173
oder
http://www.macpower.com.tw/products/hdd3/icecube/ic_400

Ansonsten kann ich mich Gerfried nur anschliessen...

mfg Schaf.


Wenn nun so ein externes USB2/FireWire-Gehaeuse aus Metall besteht,
dann koennte man doch den Spalt zwischen Platte und Deckel irgendwie
'thermisch ueberbruecken', sodass die Abwaerme der Platte auf das
Gehaeuse (groessere Flaeche usw.) abgeleitet wird.

Wuerde sowas funktionieren?

Womit koennte man diese Art von Heatpipe realisieren? Es handelt sich
schaetzomativ um einen Abstand von ca. 2-3cm und der Deckel sollte
abnehmbar bleiben. *g*


--
florian . scharinger (at) inode . at